You are not logged in.

  • Login

Dear visitor, welcome to Forum des Nordoberfränkischen Vereins für Natur-, Geschichts- und Landeskunde e.V.. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Friday, February 10th 2012, 1:15pm

4 Die Zitierregeln

Auch im Forum müssen wir ein Mindestmaß an Zitierregeln einhalten. Ich habe dazu auf den Internetseiten der Hochschule Hof folgende allgemeine Hinweise gefunden:

"Fremdes Gedankengut muss grundsätzlich ausgewiesen werden, ganz gleich, in welcher Form es vorliegt. Dabei sind wörtliche von sinngemäßen Zitaten zu unterscheiden. Wörtliche Zitate werden in Anführungszeichen gesetzt. „Wörtlich“ bedeutet exaktes Kopieren. Auslassungen werden durch Punkte „...“ und [eigene] Einfügungen durch eckige Klammern [ ] gekennzeichnet. ... Grundlagenwissen muss nicht zwingend zitiert werden.

Bei sinngemäßen Zitaten dürfen Formulierungsleistungen des anderen Autors nicht einfach als eigene übernommen werden. Die Absicht und der Sinn der Aussagen des fremden Gedankengutes müssen aber erhalten bleiben. Literaturangaben zu sinngemäßen Aussagen sind mit „vgl.“ (vergleiche) einzuleiten."

Quelle: http://www.hof-university.de/fileadmin/P…beit-Aufbau.pdf 10.02.2012

Als Quellenausgabe sollten bei Monografien der Familienname, der Vorname, der Titel, ggf. der Band, die Auflage sowie Erscheinungsort und Erscheinungsjahr, der Verlag und die Seitenangabe genannt werden.

Beispiel: Heinrich, Hans: Geschichte der Reichsritter, Band 7, 2. Auslage, Köditz 1968, S. 101-106


Bei Zeitschriften ist zusätzlich der Titel des Aufsatzes und der Name der Zeitschrift, sowie Nummer und Band des Jahrgangs und evtl. die Zeitschriftennummer, bei Zeitungen auch Erscheinungstag und Ausgabe anzugeben.

Beispiel (Zeitschrift): Keltsch, Harald: Heimatforschung in Oberfranken, in: Denkmalpflege Informationen, 12. Jg. (1999), S. 95-110


Quellenangaben zu anderen Werken, z.B. Sammelbänden oder Festschriften sollten in einer ähnlichen Form wie Zeitschriften angegeben werden.

Quellenangaben zu Internetseiten müssen den vollständigen Link und, da sich Internetseiten sehr schnell ändern können, eine Datumsangabe enthalten. Ggf. kann es auch sinnvoll sein eine Kopie der zitierten Seite anzuhängen um bei Veränderungen die zitierte Version verfügbar zu haben. (Beispiel siehe oben).


vgl.: Der formelle Aufbau einer Bachelorarbeit, Hochschule Hof