You are not logged in.

  • Login

Dear visitor, welcome to Forum des Nordoberfränkischen Vereins für Natur-, Geschichts- und Landeskunde e.V.. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Adrian Roßner

Administrator

Posts: 437

Location: Zell im Fichtelgebirge

  • Send private message

1

Sunday, August 14th 2011, 10:25pm

Erste historische Führung in Sparneck

Die erste historische Führung in Sparneck am 11. August war ein voller Erfolg - wir konnten neben vielen Einheimischen auch einige "Auswärtige" begrüßen und ihnen in knapp 1 1/5 Stunden die sparneckische Geschichte gut näherbringen. Ein Zeitungsartikel wird folgen!

Liebe Grüße,

Adrian
Adrian Roßner has attached the following image:
  • Bogen.jpg
Kreisarchivpfleger; Kulturreferent des Fichtelgebirgsvereins

Adrian Roßner

Administrator

Posts: 437

Location: Zell im Fichtelgebirge

  • Send private message

2

Monday, August 15th 2011, 4:03pm

Zeitungsartikel

Den Zeitungsartikel findet ihr hier.

Kurze Berichtigungen:

  • Die Stammburg Gettos war der Waldstein, Sparneck wurde erst durch seinen Enkel, Rudegerus de Sparrenhecke, erbaut.
  • Gettos Kinder waren keine Ritter von Sparneck, sondern begründeten die beiden Familien von Hirschberg und von Sparrenberg. Erst der Sohn Rüdigers von Sparrenberg war der erste "Sparnecker".
  • Der Spitzname des Absbergers war "Schrecken Frankens".
  • Der Zug der bündischen Truppen dauerte von Juni bis Juli.

Liebe Grüße,

Adrian
Kreisarchivpfleger; Kulturreferent des Fichtelgebirgsvereins

Harald Stark

Intermediate

Posts: 452

Location: Kulmbach

  • Send private message

3

Tuesday, August 16th 2011, 11:05pm

Ein schönes Bild, und der Adrian gar in Gewand! War der Zeitungsschreiber auch bei der Führung dabei?

Adrian Roßner

Administrator

Posts: 437

Location: Zell im Fichtelgebirge

  • Send private message

4

Wednesday, August 17th 2011, 3:14am

Hallo Harald,

Man mag es kaum glauben, aber ja! Aus diesem Grund biete ich meine Manuskripte den Reportern normalerweise immer als pdf.-Datei an, um ihnen so das Mitschreiben zu ersparen. Da dieser jedoch noch vor dem Ende der Führung zu einem anderen Termin musste, konnte ich es ihm nicht mehr zukommen lassen.

Liebe Grüße,

Adrian
Kreisarchivpfleger; Kulturreferent des Fichtelgebirgsvereins