You are not logged in.

  • Login

Dear visitor, welcome to Forum des Nordoberfränkischen Vereins für Natur-, Geschichts- und Landeskunde e.V.. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

1

Monday, August 1st 2011, 10:35pm

Königshof Grünwehr

Richard Seuß berichtet in seinem Buch „Nur zwei Straßen“ über den Königshof Grünwehr bei Kulmbach.

Unter anderem schreibt er: „ Beim Grünwehr handelt es sich zweifellos um einen karolingischen Königshof, …“

Leider konnte ich über diesen Königshof im Internet nichts finden. Deshalb meine Frage nach weiteren Informationen, auch aber nicht nur an unsere Außenstelle in Kulmbach. ;) :?:

Gruß
Dieter

jwurdack

Intermediate

Posts: 453

Location: Mühldorf am Inn, früher Rehau und Schwarzenbach am Wald / Gottsmannsgrün

  • Send private message

2

Tuesday, August 2nd 2011, 7:33am

Es gibt einen Aufsatz, der sich mit Kulmbach - Grünwehr befasst.

Reichert, Christiane; Grünwehr - Die Siedlung am strategischen Flußübergang

In: Kulmbach. Das städtebauliche Erbe. Bestandsanalyse zur Erstellung eines städtebaulich-denkmalpflegerischen Leitbilds. (= Arbeitshefte des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege) Thomas Gunzelmann, Angelika Kühn, Christiane Reichert
Hrsg.: Bayern, Landesamt für Denkmalpflege, München; Kulmbach; 1999. Hier Seiten:119-130.

Siehe: http://www.baufachinformation.de/aufsatz.jsp?ul=00039021092
Fränkische Wahrheit: Zwei Besatzungsmächte haben wir gehabt - die Amerikaner und die Bayern. Die Amerikaner sind wir los.

3

Tuesday, August 23rd 2011, 11:48am

Es gibt einen Aufsatz, der sich mit Kulmbach - Grünwehr befasst.

Reichert, Christiane; Grünwehr - Die Siedlung am strategischen Flußübergang

In: Kulmbach. Das städtebauliche Erbe. Bestandsanalyse zur Erstellung eines städtebaulich-denkmalpflegerischen Leitbilds. (= Arbeitshefte des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege) Thomas Gunzelmann, Angelika Kühn, Christiane Reichert
Hrsg.: Bayern, Landesamt für Denkmalpflege, München; Kulmbach; 1999. Hier Seiten:119-130.

Siehe: http://www.baufachinformation.de/aufsatz.jsp?ul=00039021092

Danke für den link, leider ist der Aufsatz selbst nicht öffentlich. Hat jemand weitere Informationen zu diesem Königshof Grünwehr in Kulmbach?

Gruß Dieter

Harald Stark

Intermediate

Posts: 450

Location: Kulmbach

  • Send private message

4

Wednesday, August 24th 2011, 9:39pm

Jaja ... auch im Zeitalter des Internet führt manchmal kein Weg an er Bibliothek oder am Bücherschrank vorbei ...

5

Thursday, August 25th 2011, 11:33am

Jaja ... auch im Zeitalter des Internet führt manchmal kein Weg an er Bibliothek oder am Bücherschrank vorbei ...


:)
Jaja ... das Internet meint es auch nicht immer gut mit einem. Aber Danke für denTipp!
Wohl dem, der einen gut gefüllten Bücherschrank hat oder wenigstens eine gut sortierte Bibliothek vor der Haustür. :(
Meine Suche im BVB hat ergeben, dass das Buch in Coburg, Nürnberg, Bamberg aber auch in München und Paris sofort erhältlich wäre :thumbup: - in Hof, Bayreuth und auch Würzburg leider zur Zeit nicht. :thumbdown:
Schön, dass es die Internetsuche und Fernleihe gibt. :thumbsup:

Liebe Grüße Dieter

6

Monday, August 29th 2011, 6:01pm

@ Harald Stark, danke für den Aufsatz.

Darin findet sich allerdings kein Hinweis auf einen karolingischen Königshof. Nur die Bemerkung über den Ursprung von Grünwehr „… wird allgemein zwischen dem neunten und dem elften Jahrhundert festgelegt.“

Allerdings finden sich in den Anmerkungen folgende drei Quellenangaben, welche sich mit der Gründung von Grünwehr befassen.
:

Hans Edelmann, Grünwehr, ein karolingischer Königshof am Übergang über den Weißen Main, in AdfrH Nr.11

Hans Edelmann, Oberfränkische Altstraßen, Schriftenreihe „Die Plassenburg“ für Heimatpflege und Kulturforschung in Ostfranken, Bd. 8 1955

Erwin Herrmann, Geschichte der Stadt Kulmbach, Schriftenreihe „Die Plassenburg“ für Heimatpflege und Kulturforschung in Ostfranken, Bd. 45 1985


Kann mir jemand die Abkürzung AdfrH erklären?

Liebe Grüße
Dieter

jwurdack

Intermediate

Posts: 453

Location: Mühldorf am Inn, früher Rehau und Schwarzenbach am Wald / Gottsmannsgrün

  • Send private message

7

Monday, August 29th 2011, 6:10pm

Kann mir jemand die Abkürzung AdfrH erklären?
AdFrH - Aus der Fränkischen Heimat.Heimatbeilage der Bayerischen Rundschau, Kulmbach,

Siehe auch:
http://www.forum.lnv-hof.de/index.php?pa…ad&threadID=291
Fränkische Wahrheit: Zwei Besatzungsmächte haben wir gehabt - die Amerikaner und die Bayern. Die Amerikaner sind wir los.