You are not logged in.

  • Login

Dear visitor, welcome to Forum des Nordoberfränkischen Vereins für Natur-, Geschichts- und Landeskunde e.V.. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

ms-ave

Professional

Posts: 780

Location: Bad Steben

  • Send private message

1

Friday, January 4th 2013, 6:11pm

Gebrüder Grimm Zeitelmoos Fichtelgebirge

Hallo zusammen,

die Gebürder Grimm verfassten ein Märchen, dessen Handlung im Fichtelgebirge spielt.

Es heißt Zeitelmoss

Auszug daraus:
Jakob und Wilhelm Grimm
46. Zeitelmoos

gedruckte Fassung (Amazon)

Auf dem Fichtelberg, zwischen Wunsiedel und Weißenstadt, liegt ein großer Wald, Zeitelmoos genannt, und daran ein großer Teich; in dieser Gegend hausen viele Zwerge und Berggeister. Ein Mann ritt einmal bei später Abendzeit durch den Wald und sah zwei Kinder beieinandersitzen, ermahnte sie auch, nach Haus zu gehen und nicht länger zu säumen. Aber diese fingen an, überlaut zu lachen. Der Mann ritt fort, und eine Strecke weiter traf er dieselben Kinder wieder an, welche wieder lachten.

Ist dieses Märchen jemanden bekannt und kennte die ganze Fassung?

Jörg Wurdack

Intermediate

Posts: 453

Location: Mühldorf am Inn, früher Rehau und Schwarzenbach am Wald / Gottsmannsgrün

  • Send private message

2

Friday, January 4th 2013, 7:01pm

Hallo,

es ist kein Märchen, sondern eine Sage. Erschienen imn Band "Deutsche Sagen" herausgegeben von den Brüdern Grimm, Leipzig 1816.

Der Komplett-Text dieser Erstausgabe ist in der Wikisource verfügbar:
http://de.wikisource.org/wiki/Deutsche_S…rimm,_Band_1%29

die Sage vom Zeitelmoos findet sich unter Nr. 46:
http://de.wikisource.org/wiki/Zeitelmoos

Hier ist als Quelle erwähnt: Beschreibung des Fichtelbergs. Lpz. 1716. S. 90. Dabei dürfte es sich um die bekannte Abhandlung von Pachelbel handeln: Ausfu?hrliche Beschreibung des Fichtel-Berges in Nordgau liegend: in dreyen Theilen abgefasset ... von einem Liebhaber Goettlicher und Natuerlicher Wunder-Wercke.[Johann C. Pachelbel von Gehag]
Hier ist die Sage etwas ausführlicher.

Gibt es als pdf unter http://books.google.de/books/download/Au…%26output%3Dpdf

Den Originaltext dieser S. 90 habe ich als Anhang beigefügt.

Es gibt von Alexander Schöppner ein "Sagenbuch der bayerischen Lande", München 1852, dort ist diese Sage in Mundart wiedergegeben, als Verfasser ist hier Ludwig Zapf (Münchberg) genannt:

172. Die Geistã in Zaitlmuos.
In der Mundart des Egerthals, von L. Zapf. – Zeitelmoos Wald und Sumpf zwischen Wunsiedel
und Weißenstadt. Vgl. Ausf. Beschr. des Fichtelbergs, S. 90. Grimm d.S. I., 58.

Zwischn Weischtodt und Wousiedl is a grußa Wõald, as Zaitlmuos, dou hots
schou allwall drin schpuckt. Bõall hot sich der wilde Jegã vanehma losn, bõall
is a Raitr ohna Kopf gritten kumma, bõall hot mer des, bõall sell gsegn. A moll
is nu a glehrtr Harr dorchgrittn, wies schou dunkl wuorn is, der sicht aff a moll
on Weg zwai Bübl sitzn, die gonz muntr und lusti wuorn. Do drüba hot er sich
nu tüchti verwunnert, und wall er nu docht hot, sie wärn as ran Duorf in der
Näh, hot r gsogt za ihna: »Mocht, dõaß r haam kummt, ihr Kinna, 's werd
finstr, ihr findt sinst 'a Weg nimmã haam!« Etz hobn's o z'lachn gfangt und
hobm na verspott't, su dõaßn fast uheimli z'Muth wuorn is. Wie er nu widdr a
guts Stick grittn wuor, senn aff a moll die nämling zwai Bübl widdr on Weeg
gsessn und hobm na auslocht. Dou hot er nu sein Gaul die Schporrn gebm und
nimma agschaut, bis r as 'n Wõald draußn wor; denn er hot etz woll gmerkt,
dõaß des net mit rechtn Dinga zugonga is und wos die zwai Bübl eigentlich
gwesen senn.


In diesem Sagenbuch ist noch mehrfach das Zeitelmoos erwähnt, eine E-Book-Fassung gibt es bei Zeno http://www.zeno.org/Literatur/M/Sch%C3%B…yerischen+Lande
oder als pdf unter: http://www.cluberzengel.de/download/eboo…hen%20Lande.pdf
Jörg Wurdack has attached the following image:
  • Pachelbel S.90.jpg
Fränkische Wahrheit: Zwei Besatzungsmächte haben wir gehabt - die Amerikaner und die Bayern. Die Amerikaner sind wir los.

ms-ave

Professional

Posts: 780

Location: Bad Steben

  • Send private message

3

Friday, January 4th 2013, 10:26pm

Ich danke dir!!