You are not logged in.

  • Login

Search results

Search results 1-20 of 47.

Thursday, November 29th 2018, 10:54pm

Author: Thomas Schörner

Einwohnerverzeichnisse von Schwarzenbach/Saale aus dem 17. Jahrhundert

In Band 15 der "Blätter für fränkische Familienkunde", die zurzeit durch die Gesellschaft für Familienforschung in Franken (GFF) digitalisiert und auf die Homepage gestellt werden, findet sich auch ein Beitrag von mir. Es geht um die Kirchenrechnungen der Pfarrei Schwarzenbach an der Saale aus den Jahren 1625, 1644 und 1657 und darin enthaltene Listen der Pfarrkinder, somit um frühe Einwohnerlisten der Stadt. Bei den Spendern zum Kirchenbau 1625 stehen die Förbauer Einwohner im Vordergrund. 1644...

Thursday, November 29th 2018, 9:58pm

Author: Thomas Schörner

Steinkreuze im Fichtelgebirge - Sendung im Bayerischen Rundfunk

Der Bayerische Rundfunk hat in seinem dritten Programm heute in der Reihe "Adrians G'schichtla" eine Sendung über Sühnekreuze im Fichtelgebirge ausgestrahlt. Adrian hat in seiner unnachahmlichen Art mal wieder Werbung für unsere Heimat und ihre Geschichte gemacht. "Wenn man im Fichtelgebirge unterwegs ist, sieht man oft Steinkreuze aus Granit am Wegesrand. Unser Heimatforscher Adrian Roßner hat sich auf die Reise gemacht, um das Geheimnis einiger Kreuze zu ergründen." Gezeigt und kommentiert von...

Thursday, November 29th 2018, 7:40pm

Author: Thomas Schörner

Abkürzung für Vornamen "Chro."

Hallo Herr Goller, mit Ihrer Vermutung haben Sie recht! Viele Grüße Thomas Schörner

Monday, November 26th 2018, 10:49pm

Author: Thomas Schörner

Nordamerika-Auswanderer aus Pilgramsreuth

Die Gesellschaft für Familienforschung in Franken (GFF) hat damit begonnen, die Vereinszeitschrift "Blätter für fränkische Familienkunde" zu digitalisieren und auf der GFF-Homepage zugänglich zu machen. Momentan sind die Jahrgänge 14 (1991) und 15 (1992) aufrufbar. Im Band 14 findet sich ein Aufsatz von Otto-Karl Tröger über Nordamerika-Auswanderer aus Pilgramsreuth. [url='https://www.gf-franken.de/de/bffk-14.html?perma=82$BFFK_14_083.jpg']

Saturday, November 24th 2018, 8:23pm

Author: Thomas Schörner

Ortsfamilienbuch Lehenthal bei Kulmbach

Im CARDAMINA Verlag ist das Ortsfamilienbuch der evangelischen Kirchgemeinde Lehenthal bei Kulmbach (mit Baumgarten, Gemlenz, Grafendobrach, Neufang und Ramscheid) von Bodo Krause erschienen. Im OFB wird der Zeitraum von 1564 bis 1900 behandelt. Es sind 8045 Personen und 2459 Familien (mit unehelichen Verbindungen) aufgeführt. https://www.cardamina.net/artikeldetails.php?aid=662 Thomas Schörner

Monday, November 5th 2018, 8:11pm

Author: Thomas Schörner

Aufnahme einer Altstraße in Richtung Selbitz

Die Aufnahme zeigt den Marlesreuther Weg, den Lausenhügel (ein typischer Altstraßenname) hinab nach Selbitz. Der Fotograf stand vermutlich hier: https://v.bayern.de/nxtrr Es handelt sich um die frühere Geleitsstraße Hof - Selbitz - Döbra. Beschrieben ist diese Straße im Buch "Alte Straßen zwischen Saale und Selbitz" von Anita Herpich auf S. 154 als Straße Nr. 13 (http://d-nb.info/1127878875).

Thursday, October 25th 2018, 10:57pm

Author: Thomas Schörner

"Ahnengeschichten" im ZDF – neue Sendereihe zur Familienforschung

Nachdem ich die Sendung gesehen habe, muss ich mich – leider – dem Gesagten anschließen. Das war wirklich keine Werbung für die Familienforschung. Es fehlte nicht nur das Handwerkliche, auch der historische Hintergrund zu den Einzelschicksalen der behandelten Vorfahren wurde vernachlässigt, allenfalls gestreift, wenn nicht sogar verzerrt dargestellt. Siehe die Themen Auswanderung und Hexenverfolgung. Der Weg, wie man zu Erkenntnissen über seine Ahnen kommt, erfordert tatsächlich meistens etwas A...

Wednesday, October 17th 2018, 7:41pm

Author: Thomas Schörner

"Ahnengeschichten" im ZDF – neue Sendereihe zur Familienforschung

Am kommenden Sonntag, dem 21.10.2018 um 13:55 startet im ZDF die neue Showreihe „Du ahnst es nicht“ mit Thomas Anders. Ein "Muss" für alle Familienforscher! Zitat: Er und seine Ahnenforscher nehmen ihre Gäste mit auf eine Reise in die Vergangenheit – zu den Wurzeln ihrer Stammbäume. Sie erfahren mehr darüber, woher sie stammen, ob ihre Vorfahren große Persönlichkeiten der Geschichte waren und was sie durchlebt haben: von Hexenverbrennungen, Auswanderungen, Kriegen bis zu Liebschaften. Namensfors...

Monday, September 17th 2018, 8:02pm

Author: Thomas Schörner

Kirchenbuch-Verzettelung Hof online

... allerdings nur für Mitglieder der Gesellschaft für Familienforschung in Franken (GFF). Die GFF hat aktuell mitgeteilt, dass seit kurzem die Kirchenbuchverzettelung der Taufen 1566-1899 und der Trauungen 1556-1699 der evangelisch-lutherischen Stadtkirche St. Michaelis in Hof (insgesamt 150.113 Scans) im geschützten Mitgliederbereich der GFF einsehbar sind. Der Zugang ist für angemeldete Mitglieder des Vereins möglich. Mit als nächstes für die Freischaltung vorgesehen ist auch der derzeit in B...

Tuesday, July 17th 2018, 10:26pm

Author: Thomas Schörner

Herwarth Metzel: Stammfolge der Familie Winterling aus Mähring und Rehau

Im Deutschen Familienarchiv Bd. 157, Insingen 2017 (ISBN: 978-3-7686-5206-3, einem Sammelband mit genealogischen Beiträge zu den Familien Winterling, von Fransecky, Geser und Seidel/Seidler, ist ein Beitrag von Herwarth Metzel: Stammfolge der Familie Winterling mit dem Ursprung aus Schilderberg/Schildern bei Mähring in Böhmen erschienen (S. 5-99). Hier die Kurzbeschreibung zu diesem Aufsatz: Im Jahre 2002 stellte das Deutsche Porzellanmuseum in Hohenberg/Obfr. eine Sonderausstellung unter das Th...

Monday, April 30th 2018, 8:37pm

Author: Thomas Schörner

Lehstenmühle bei Schauenstein

Mit der Papiermühle hat der Name "Schreibersmühle" sicher nichts zu tun. Die Bezeichnung taucht im Kirchenbuch Schauenstein schon 1625 und 1629 auf. Vgl. KB Schauenstein * 1629/S.202/Nr.9: Schaustein. Heinrich, Hannß Dillingers, Bürgers, und Beckens allhier Sohnlein ist getaufft den 4. Aprilis. G. Heinrich Günter, Hannß Günters Mahl Müllers uff der Schreibers Mühl Sohn.

Sunday, March 18th 2018, 10:45pm

Author: Thomas Schörner

Digitalisierte Quellen und Findmittel auf der GFF-Homepage

Im geschützten Mitgliederbereich der GFF-Homepage werden seit einiger Zeit für den Familienforscher interessante digitalisierte Quellen und Findmittel eingestellt. Der Digitalisatbestand wird ständig erweitert. Momentan sind dort folgende Bestandsgruppen einsehbar: Kirchenbuch-Register (alphabetische Indices zu Pfarrmatrikeln aus Franken und Nachbargebieten, die eng mit Franken verbunden sind; die zugrunde liegenden Kirchenbücher sind in den entsprechenden Pfarrämtern, in Archiven oder über das ...

Saturday, September 16th 2017, 11:49pm

Author: Thomas Schörner

Neuer Internet-Auftritt der Gesellschaft für Familienforschung in Franken

Seit gestern ist die neue Webseite der GFF online. Geändert hat sich dadurch der Link zu den Terminen des Genealogen-Stammtisches in Marktschorgast (Regionalgruppe Oberfranken der GFF): https://www.gf-franken.de/de/regional-un…tml#oberfranken Die zwanglosen Treffen dienen dem Kennenlernen und dem fachlichen Austausch der Familienforscher, die sich mit oberfränkischen Themen befassen. Sie sind eine Gemeinschaftsveranstaltung mit der Genealogen-Vereinigung Oberfranken und finden, nunmehr seit fast...

Saturday, April 22nd 2017, 11:30am

Author: Thomas Schörner

Standbuch Lichtenberg

Auf dem ersten Auszug steht unter dem Strich: 13 f [= Gulden] 51 1/4 kr [= Kreuzer] Es handelt sich offenbar um eine Summe. Demnach dürfte die am Beginn des Striches links stehende Abkürzung für "Summa" stehen. Der Text auf dem zweiten Auszug lautet: fur 1 Fastnacht Henne Mich[aelis] Zinnß Das Geldwesen ist eine kleine Wissenschaft für sich. Einen Ein- und hoffentlich Durchblick gibt für unsere Gegend: Fickert, Wilhelm: Geldwesen, Kaufkraft und Maßeinheiten im Bereich des Fürstentums Kulmbach-Ba...

Tuesday, April 11th 2017, 10:23pm

Author: Thomas Schörner

Standbuch Lichtenberg

Danke, jetzt wird das Ganze klarer: Die zweite Abkürzung muss heißen: ... die 30gste Garb Zehenden ... Ansonsten habe ich richtig gelegen.

Sunday, April 9th 2017, 11:28pm

Author: Thomas Schörner

Standbuch Lichtenberg

Leider fehlt der Textzusammenhang, aber ich lese: 9 d frk. (9 Pfennige fränkischer Währung) 30 groschen 3 d frk. supra (oberhalb) Thomas Schörner

Saturday, February 18th 2017, 12:54pm

Author: Thomas Schörner

Reichssteuerregister von 1497

Ohne einer möglichen Antwort von Herrn Dr. Kluge (der hier sicher kompetenter ist) vorgreifen zu wollen, möchte ich auf seine Ausführungen in der "Kleinen Geschichte der Hofer Region" zur Herrschaft der Hohenzollern in der frühen Neuzeit verweisen: "In der Hofer Region gab es neben dem landsässigen Adel, dessen Rechte kaum über die eines Grundherrn hinausgingen, die Angehörigen der Vogtländischen Ritterschaft, die sich beinahe wie Territorialherren verhielten. Die Besitzer der Rittergüter in Kon...

Sunday, February 5th 2017, 8:54pm

Author: Thomas Schörner

Altstraßen in Oberfranken

Hallo, Buchempfehlungen sind auf diesen Seiten schon gegeben worden: http://www.forum.lnv-hof.de/index.php?pa…ad&threadID=200 http://www.forum.lnv-hof.de/index.php?pa…ad&threadID=544 http://daten.digitale-sammlungen.de/bsb00048775/image_263 http://daten.digitale-sammlungen.de/bsb00048790/image_141 http://www.digitalis.uni-koeln.de/Heller/heller_index.html Hans Hofner, Schwarzenbach-Saale und die Altstraßensicherungen. In: Der Siebenstern 26, 1957, S. 64–67. Wenn darüber hinaus spezielle Fragen b...

Sunday, January 15th 2017, 10:37pm

Author: Thomas Schörner

Flurname "Käsbühl" (Keßpühel) bei Leimitz

Im Bürger- und Bauernlehenbuch des Markgrafen Christian 1605 wird der "Keßpühel" bei Leimitz in Zusammenhang mit der Straße nach Oelsnitz genannt. "Hanß Laupman zu Leumitz hat zu mannlehen empfangen einen ganzen Hof zuLeumitz, darauf itzt Wolff Vltzsch wohnet, darzu gehört [...]. Item 6 tagw[erck] Hutweidt, deß ligen 4 tagwerck im Holtz zwischen dem Keßpühel vnd der straß nach Ölschnitz, 2 tagwerck im Pintzig, 2 tagw[erck] mit Holtz bewachsen an zweien stücken vntten an dem Keßpühel, vnd oben an...

Sunday, January 15th 2017, 10:24pm

Author: Thomas Schörner

Altstraße bei Kemlas nun Denkmal

Dass diese Altstraße bei Kemlas unter Denkmalschutz gestellt wurde, hat schon Eingang gefunden in das voraussichtlich im März erscheinende Buch über "Alte Straßen zwischen Saale und Selbitz". Der am Ostabhang des Blankenecks zur Saalefurt hinabführende Hohlweg ist ein Teilstück der Altstraße Straas – Edlendorf – Selbitz – Blankenberg, die als Straße Nr. 8 im Buch beschrieben ist (Anita Herpich, Alte Straßen zwischen Saale und Selbitz. Verlag Heinz Späthling, Weißenstadt 2017, S. 102, 106, 263).