Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum des Nordoberfränkischen Vereins für Natur-, Geschichts- und Landeskunde e.V.. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 3. Oktober 2013, 17:18

Vom Montanwesen im Frankenwald - Jahrbuch fränkische Geschichte

Hallo Freunde,
ich habe gerade im Jahrbuch für fränkische Geschichte Band 55, Jahrgang 1995 einen tollen Bericht über das Montanwesen im Frankenwald gefunden. Einige der im Bericht genannten Funde wurden von unserem Mitglied Bruno Frobel gmeacht. (Friedrich-Wilhelm-Stollen) Kemlas soll übrigens auch erwähnt sein, aber soweit habe ich mich noch nicht durch gelesen.

http://daten.digitale-sammlungen.de/~db/…30&no=&seite=47

Jetzt viel Spaß damit. :)

Liebe Grüße

Eva

Jörg Wurdack

Fortgeschrittener

Beiträge: 431

Wohnort: Mühldorf am Inn, früher Rehau und Schwarzenbach am Wald / Gottsmannsgrün

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 3. Oktober 2013, 21:36

Falls Du noch etwas Lesestoff zum Thema Bergbau im Frankenwald brauchst, habe ich im Anhang noch einige Angaben zusammengetragen.

Grüsse
Jörg
»Jörg Wurdack« hat folgende Datei angehängt:
Fränkische Wahrheit: Zwei Besatzungsmächte haben wir gehabt - die Amerikaner und die Bayern. Die Amerikaner sind wir los.

3

Donnerstag, 3. Oktober 2013, 21:40

Hallo Jörg,

ich sage herzlichen Dank. So etwas brauche ich immer.

4

Donnerstag, 3. Oktober 2013, 22:27

RE: Vom Montanwesen im Frankenwald - Jahrbuch fränkische Geschichte

Hallo Freunde,
... Kemlas soll übrigens auch erwähnt sein, aber soweit habe ich mich noch nicht durch gelesen ....

Hallo Eva,
Kemlas wird leider nur ein einer Fußnote auf Seite 23 erwähnt:
"15 Widmet oder Pfarrholtz bey Selbitz, das Büchich [bei Hirschberg], Uhlenhoeltzlein bey Lichtenberg,
Kemlitz oder Kemlas; diese Skizzen dienen nur schwer einer Lokalisierung. Der (unvollständigen)
Lokalisierung der Bergwerke und Stollen in Abb. 1 dienten C. Wilhelm von Gümpel: Geognostische
Beschreibung des Fichtelgebirges mit dem Frankenwalde und dem westlichen Vorlande. Gotha
1879;"

Gruß Dieter