Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

1

Mittwoch, 5. September 2018, 06:23

Flurstücke nördlich des Wehrgangs der Köditzer Kirche. Bedeutung/Funktion?

Liebe Forumsmitglieder,

nördlich des Wehrgangs der Köditzer Kirche finden sich eine Reihe kleiner Flurstücke (sieben Stück). Auf der Uraufnahme von Köditz aus 1852 ist an der Stelle eine längliches Flurstück zu sehen, das in der Kartenlegende auch bereits in kleine Flurstück aufgeteilt ist. Diese Flurstücke sind verschiedenen Hausnummern als Eigentum zugeordnet. Eine ähnliche Struktur mit drei (aktuell) bzw. vier (1852) Flurstücken findet sich beim Dorfteich von Köditz.

Ich habe noch niemanden gefunden, der mir sagen kann, was für eine Bedeutung oder Funktion diese Flurstücke hatten. Heute sind es Verkehrsfläche (Kirche) oder Grünfläche (Dorfteich). Eine Vermutung war, es könnten Brunnen gewesen sein. Das erscheint mir aber unwahrscheinlich. Wer gräbt sieben Brunnen nebeneinander? Ich dachte schon an Tränkstellen oder Waschplätze, doch das ist reine Spekulation.

Weiß jemand, was das ist oder gewesen sein könnte?

Viele Grüße
Erhard Goller

zwei Anlagen
»Erhard Goller« hat folgende Bilder angehängt:
  • Köditz_Luftbild mit Flurstücke 2018.JPG
  • Köditz_Uraufnahme_1852.JPG

2

Mittwoch, 5. September 2018, 07:35

Nachtrag

Nachtrag:
In Hans Hofners Beitrag im "Der Erzähler" - Beilage zum Hofer Anzeiger, 1958 (22. Feb.), Nr. 4 las ich gerade "Unter dem noch heute erhaltenen, einem Wehrgang ähnlichen Zugang zur Kirche im Westen, floß ein Bächlein hindurch und mündete in einen rings um die Mauern führenden Graben."

Herzlichen Dank an Herrn Stark, welcher diese Beilage hier im Forum einstellte. (Ich schaffe es gerade nicht einen link auf seinen Beitrag zu setzen).


Viele Grüße
Erhard Goller