Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

1

Mittwoch, 20. September 2017, 09:52

Pechstein

Liebe Forumsmitglieder,

am Wochenende erreichte mich die Nachricht von Gerd Pechstein, der Informationen zur Verbreitung seines Familiennamens in unserer Region (und darüber hinaus) sucht.

Zitat

"Ich befasse mich mit Familienforschung Pechstein, aber
auch mit onomastischen Fragen dazu.

Ein wichtiger Punkt ist dazu, ob es familiäre Zusammenhänge zwischen den Familien Pechstein um Hof und um Schneeberg in Sachsen gibt.
Dazu kann man wahrscheinlich nur eine Antwort in Urkunden vor 1500 finden. Aber auch in der Betrachtung der Besiedlung.
In Sachsen wie auch in Oberfranken gibt es Hinweise, dass Rheinfranken zuwanderten. In Mainz gab es eine erste Erwähnung des Namen Pechstein/Bechstein Anfang des 13. Jh.
Andererseits habe ich in Schriften zu Ortsjubiläen gelesen, dass mit Beginn des Bergbaus in Freiberg und Schneeberg in Sachsen viele Bergarbeiter aus dem Fichtelgebirge in das Erzgebirge gekommen sein sollen.
Daraus könnte man schließen, dass auch Personen den Namen Pechstein nach Sachsen mitgebracht haben. Leider ist mir nicht bekannt, wann in der Region Hof wozu Hüttung, Windischengrün, Rodesgrün, Weidesgrün (hier lebten Personen namens Pechstein) und andere gehören, die Vor und Nachnamen auch im Volk sich etablierten.
In Sachsen, in der Region um Rochlitz geschah dies erst Mitte 14. Jh.
Zumindest in der Region um Hof, Selbitz und Schauenstein haben Genealogen den Nachweis von Personen Pechstein in Kirchenbüchern und anderen Akten schon um 1500 nachgewiesen.
Meine Frage ist, ob aus Ihrer Forschung Ergebnisse vorliegen, die Bewegungen zwischen dem Erzgebirge und Oberfranken zwischen dem 12. und 15. Jh. belegen und wo ich eventuell dazu etwas nachlesen kann."
Falls ihm jemand weiterhelfen kann, würde er sich über Nachricht an: Gerd.Pechstein@gmx.de freuen.