Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

1

Dienstag, 16. Mai 2017, 11:56

Amerikaner in Schwarzenbach/Wald

Liebe Forumsmitglieder,

mich erreichte am Freitag eine E-Mail mit folgendem Inhalt:

Zitat

Sehr geehrte Damen und Herren,

ist Ihnen bekannt welche Einheiten der 90th US Infantry Div. um den 15.April 1945 in Schwarzenbach Wald einrückten ?
Es müssen Teile des 344th FAB gewesen sein, denn das 345th Field Arillery Battalion zog von Thüringen kommend nördlich an Schwarzenbach vorbei nach Neuenburg vorm Wald, wo es am 14.5.45 eintraf.
In der Chronik des 344th FAB werden für den 14. 4. Neuendorf, Lichtenberg, Issigau, für den 15.4. Schlegel und Köditz, für den 16.4 Hof, Unterkotzau und für den 18.4. Tauperlitz und Kautendorf erwähnt.
Kann jemand weiterhelfen?

Viele Grüße,
Sandra Kastner

Jörg Wurdack

Fortgeschrittener

Beiträge: 429

Wohnort: Mühldorf am Inn, früher Rehau und Schwarzenbach am Wald / Gottsmannsgrün

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 16. Mai 2017, 17:50

Hallo,

ich kann die Frage leider nicht beantworten. Es erscheint mir aber äußerst ungewöhnlich, das während laufender Kampfhandlungen (und das war im April 1945 noch der Fall) eine Artillerieeinheit als erste Truppe in eine Ortschaft einrückt. Die Spitze vorrückender Truppen bildeten Kampftruppen (Infanterie, Panzer oder Aufklärungskräfte), aber keine Artillerie.

Auch in Schwarzenbach / Wald war der Volkssturm aufgerufen worden, es kam hier am 13.4.1945 durch diesen Volkssturm noch zur Erschießung von Fremdarbeitern.
Die vorrückenden US-Truppen mussten also mit Kampfhandlungen rechnen, man hätte daher kaum eine Artillerieeinheit vorausgeschickt, die für direkte Kampfhandlungen nicht geeignet ist.

Grüße
Jörg
Fränkische Wahrheit: Zwei Besatzungsmächte haben wir gehabt - die Amerikaner und die Bayern. Die Amerikaner sind wir los.

3

Donnerstag, 18. Mai 2017, 18:03

Vielen Dank für Ihre Antwort.

ich bin mir nicht sicher, ob es bei der Anfrage einfach nur generell darum ging, ob man nachvollziehen kann, welche Einheiten der 90th Infantery Division im April 1945 auf dem Weg in Richtung Tschechoslowakei nach/über/durch Schwarzenbach/Wald kamen.

Jörg Wurdack

Fortgeschrittener

Beiträge: 429

Wohnort: Mühldorf am Inn, früher Rehau und Schwarzenbach am Wald / Gottsmannsgrün

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 18. Mai 2017, 18:42

Guten Abend,
hier gibt es eine offizielle Geschichte der 90th Infantry Division:
http://www.90thdivisionassoc.org/History…ries/index.html
Runterscrollen bis
WW2 Unit Histories.

Dort sind als PDF-Dateien auch die Historys der einzelnen Divisionseinheiten aufgeführt, z.B. unter http://www.90thdivisionassoc.org/90thDiv…344mainpage.htm das 344th Field Artillery Bn. Schwarzenbach am Wald ist dort nicht erwähnt, auf S. 2 steht: 12.April in Gebensdorf (wo immer das sein mag), für den 13. April und die Folgetage steht da: "For several days we have been going through heavily wooded country. Many sawmills and logging sections were seen tied into the fast running mountain streams, which were dammed to control their flow for power and floating of cut timber to the mills." was auf die Umgebung von Schwarzenbach am Wald passen würde.
Am 16. April war das Bataillon in Unterkotzau.
Offen bleibt dabei, ob das Btl die jeweils erste Einheit in den genannten Orten war.

Das Problem ist, das die letzten Tage vor Kriegsende in den meisten amerikanischen Unterlagen nur noch sehr kursorisch behandelt werden, weil es da kaum noch zu Kämpfen kam. Es gab nichts Erwähnenswertes mehr und auch für die Statistik konnte man keine abgeschossenen Panzer usw. mehr melden, was aber für die Wertung der Einheit wichtig gewesen wäre. Man konnte nur noch Gefangene zählen, was aber weniger als Erfolg, sondern angesichts der zunehmenden Versorgungsprobleme mit diesen Menschenmassen eher als Problem galt.

Grüße
Jörg
Fränkische Wahrheit: Zwei Besatzungsmächte haben wir gehabt - die Amerikaner und die Bayern. Die Amerikaner sind wir los.