Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

1

Sonntag, 15. Januar 2017, 22:37

Flurname "Käsbühl" (Keßpühel) bei Leimitz

Im Bürger- und Bauernlehenbuch des Markgrafen Christian 1605 wird der "Keßpühel" bei Leimitz in Zusammenhang mit der Straße nach Oelsnitz genannt.
"Hanß Laupman zu Leumitz hat zu mannlehen empfangen einen ganzen Hof zuLeumitz, darauf itzt Wolff Vltzsch wohnet, darzu gehört [...]. Item 6 tagw[erck] Hutweidt, deß ligen 4 tagwerck im Holtz zwischen dem Keßpühel vnd der straß nach Ölschnitz, 2 tagwerck im Pintzig, 2 tagw[erck] mit Holtz bewachsen an zweien stücken vntten an dem Keßpühel, vnd oben an deß Rabensteiners Holtz an der straß nach Ölschnitz gelegen, stossent. [...] Act[um] Culmbach den 16. Augustj Ann. 605.
Quelle: Staatsarchiv Bamberg, Markgraftum Brandenburg-Kulmbach-Bayreuth, Lehenhof, 1398-1794, Nr. 72: Bürger- und Bauernlehenbücher - Hof - Wunsiedel 1605, Markgraf Christian (alte Sign.: Stb. 6090), fol. 115.

Weiß vielleicht jemand, wo der "Keßpühel" genau zu suchen ist oder kann den Flurnamen aus anderen Quellen belegen?

2

Mittwoch, 8. März 2017, 23:08

Hallo,

für Leimitz sind 1658 die folgenden Flurnamen bezeugt: im Wosich, im Geschys, im Damaßbach, peym freyen Unütz, vorm Hölzlein, am Gos, in der Koschwitz, am Zogel, im Pinzich, in der untern Gloda, dürren Wiesen, in der Gleinitz, in der Gennßegret, in der Possecka, in Gewenden, vorm Streitholz, pey der steinen Marter, am Kalchofen, im Sie, hinterm Wolfrum, Rudolßpühel, vorm Forch, am Damperg, im Stöckich, im Langenpach, des Schwagers holz, aufm Kulmitz beym Eysenperg, (Nachtrag 1568: vor dem Lynttich, dy Lynttenwisen), Kotzteich (Quelle: Das Urbar des Klosters St. Klara, hrsg. v. Hans Hofner. Bayreuth 1980).

Der Flurname Keßpühel o. ä. ist hier (bzw. für eine andere Ortschaft) leider nicht urkundlich bezeugt (Vgl. "Verzeichnis der Flurnamen", S. 103-108 )

Auf der Uraufnahme von 1808-1864 sind u. a. die Flurnamen Eichelberg (w. Leimitz), Teichwiesen (sö. Leimitz) und Egeten (nö. Leimitz) verzeichnet (Quelle: geoportal.bayern.de/bayernatlas).

Gruß
Ingo