Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

21

Montag, 30. Dezember 2013, 19:21

Hier nun die Konversation auf "Hof-History" und die Bilder.
»Hans Seidel« hat folgende Bilder angehängt:
  • BILD 1.jpg
  • BILD 2.jpg
  • BILD 3.jpg
  • BILD 4.jpg
»Hans Seidel« hat folgende Datei angehängt:

22

Montag, 30. Dezember 2013, 19:22

Die Bilder könnt Ihr ja leicht dem Text zuordnen - viel Spaß!
»Hans Seidel« hat folgende Bilder angehängt:
  • BILD 5.jpg
  • BILD 6.jpg
  • BILD 7.jpg
  • BILD 8.jpg

Jörg Wurdack

Fortgeschrittener

Beiträge: 439

Wohnort: Mühldorf am Inn, früher Rehau und Schwarzenbach am Wald / Gottsmannsgrün

  • Nachricht senden

23

Montag, 30. Dezember 2013, 21:37

Als Ergänzung dazu:

Es gab eine ganze Reihe von Ziegeleien in Hof. Einige davon wurden während des Zweiten Weltkriegs vom Militär belegt. Das Luftgau-Kommando XII in Wiesbaden nutzte ab August 1943 die weiträumigen Trockenhallen
- der Ziegelei Schuster in Krötenbruck – Eppenreuther Straße,
- der Städtischen Ziegelei an der Leimitzer Straße
- die beiden Ziegeleien Barth und Schaller in Oberkotzau
als Abstellräume für Kraftfahrzeuge. In den Hallen waren Reservefahrzeuge untergebracht, daneben wurde auch Rüstungsgut, z.B. Fernmeldegerät und Ausrüstung für Fla-Scheinwerfereinheiten, in größerem Umfang eingelagert. Anfang 1945 scheinen die Ziegeleien wieder frei gewesen zu sein, da sie dann anderweitig belegt wurden.

In der Ziegelei Schuster an der Eppenreuther Straße wurde noch am 21. März 1945 die Einrichtung eines weiteren Kriegsgefangenenlagers für aus den bereits feindbesetzten Reichsteilen nach Oberfranken verlegte Gefangene geplant.

(Quellen:
StadtA Hof – A 1445 Vollzug des Reichsleistungsgesetzes – Beschlagnahmen, S. 100, 194, 223 – 230)
StadtA Hof – BE 752 Andere Lager - Blätter russische Nation)

Grüsse
Jörg
Fränkische Wahrheit: Zwei Besatzungsmächte haben wir gehabt - die Amerikaner und die Bayern. Die Amerikaner sind wir los.