Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

1

Mittwoch, 16. Mai 2012, 19:55

Scharfrichter bzw. Henker in Hof

Hallo zusammen,
wer kann mir bei der Suche nach Namen und Daten zu Henkern und Scharfrichtern in Hof helfen.
Und ist bekannt, wo in Hof die Henker wohnten (Henkershaus)?
Beste Grüße
Harald

2

Mittwoch, 16. Mai 2012, 20:37

Lieber Harald,

vorsichtshalber habe ich mit Herrn Stierstorfer telefoniert.
Er ist der Auffassung, dass es in Hof keinen eigenen Henker gab, sondern dass dieser bei Bedarf angefordert und bezahlt wurde.
Kleinere Städte taten das wohl so. Bei Enoch Widman ist zwar von Hinrichtungen die Rede, aber weder Name noch Wohnort des jeweiligen Henkers werden genannt.
Vielleicht gab es so was wie einen "markgräflichen Bezirkshenker". :D
Kleinere Leibstrafen wurden wohl von den Stadtbütteln selbst erledigt.
Da die Ausgaben für die Dienste des Henkers ja in den Rechnungsbüchern der Stadt festgehalten werden mussten, könnte man vielleicht da fündig werden.
Vorausgesetzt, sie existieren noch.

Gruß, Hans

P.S.: Hast Du meine "Private Nachricht" bekommen?

3

Mittwoch, 16. Mai 2012, 22:18

Guten Abend Hans,
vielen Dank für Deine Nachricht. Ich versuche in der Tat gerade zu klären, wie das mit den Henkern im Fürstentum Brandenburg-Kulmbach gewesen ist. Auch ich bin bisher der Meinung gewesen, dass ein "zentraler" Scharfrichter für die peinlichen Befragungen und Hinrichtungen im ganzen Land zuständig gewesen ist. Zunächst scheinen diese in Kulmbach, später dann hauptsächlich in Bayreuth ansässig gewesen zu sein. Nun fand ich in dem recht umfangreichen Werk "Johann Glenzdorf, Fritz Treichel: Henker, Schinder und arme Sünder – Beiträge zur Geschichte des deutschen Scharfrichter und Abdeckerwesens – 5800 Scharfrichter- und Abdeckerfamilien, Bd. 1 und 2, Bad Münster am Deister 1970" die nachfolgenden Belege für Scharfrichter in Hof:
  • 319 Caspar Brand, Scharfrichter und Feldmeister in Lobenstein, dann dergl. in Hof, seit 1681 Scharfrichter in Rudolstadt, + vor 1690
  • 1234 Hans Caspar Gäller, um 1710 Scharfrichter in Hof; ∞ Anna Maria N.
  • 908 Johann Dietrich Finster, um 1773 Scharfrichter in Hof
    Würde mich interessieren, was man zu diesen Personen in Hofer Quellen finden kann.
Beste Grüße
Harald

PS.: Deine PN habe ich bekommen, muss mich mit der Frage aber erst noch auseinandersetzen.

Adrian Roßner

Administrator

Beiträge: 437

Wohnort: Zell im Fichtelgebirge

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 17. Mai 2012, 03:19

Hallo ihr zwei,

Im Zuge der Recherchen zu meinem Vortrag "Auf den Spuren der schwarzen Kunst" stieß ich im Hausbuch des Apothekers Walburger auf einige interessante Passagen, in denen auch von einem Henker und Scharfrichter zuf Hof die Rede ist: So taucht im Jahr 1659 ein gewisser "Meister Bernhard" auf. Vielleicht hilft das ja ein wenig weiter!

Liebe Grüße,

Adrian
Kreisarchivpfleger; Kulturreferent des Fichtelgebirgsvereins