Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 327.

Freitag, 27. April 2018, 16:44

Forenbeitrag von: »Hans Seidel«

Hofer Anzeiger 1908

Lieber Jörg, hatte ich auch schon vermutet, klingt halt etwas eigenartig. Vielen Dank, Hans

Donnerstag, 26. April 2018, 15:44

Forenbeitrag von: »Hans Seidel«

Hofer Anzeiger 1908

Wie könnte das Wort nach "Monteure" lauten?

Mittwoch, 9. August 2017, 00:14

Forenbeitrag von: »Hans Seidel«

Zwei Steine

Die Funde hat mein Bekannter gemacht, der auch mit der Grünbürg ein paar Fragen aufgeworfen hat. Könntest Du meine Frage zu den Steinen an den Herrn von unserem Ausflug weiterleiten, der sich so hervorragend mit Steinen auskennt?

Mittwoch, 9. August 2017, 00:12

Forenbeitrag von: »Hans Seidel«

Wall und Steine nördlich der Grünbürg

Am 17.08. werde ich meinem Bekannten einen Besuch abstatten und mir die Sache mal selber ansehen. Melde mich dann mit Bildern und Text wieder. Habe da so eine Vermutung...

Montag, 7. August 2017, 19:50

Forenbeitrag von: »Hans Seidel«

Zwei Steine

Hallo, ob ich hier in der richtigen Rubrik bin, weiß ich nicht so genau. Ich probier´s einfach mal: Anbei ein paar Bilder von zwei Steinen, von denen ich gerne wüsste, worum es sich dabei handeln könnte. Gerade das "Gesichtchen" auf dem großen Stein ist schon eigenartig. Könnte aber auch Zufall sein. Der kleine Stein scheint als Schneidewerkzeug geeignet gewesen zu sein.

Sonntag, 6. August 2017, 15:34

Forenbeitrag von: »Hans Seidel«

Wall und Steine nördlich der Grünbürg

Liebe Forumsmitglieder, ein Freund aus der Nähe von Stadtsteinach hat mich gefragt, ob ich etwas zu einem Wall und losen Steinen wie von einer umgestürzten Mauer wüsste, die sich nördlich der Grünbürg befinden. Unweit der Höhenangabe 516. Siehe: http://geoportal.bayern.de/bayernatlas-k…a4b/D-K81/-K97a Da sie im Denkmalatlas nicht markiert ist, hoffe ich, dass jemand von Euch meinem Freund helfen kann. U.a. schreibt er: "Die Höhe entspricht in etwa die der Grünbürg. Ein Turmhügel könnte durchaus ...

Donnerstag, 29. Juni 2017, 07:02

Forenbeitrag von: »Hans Seidel«

Bronzezeitliches Bergwerk im Neuen Museum, Berlin

Ein Kurztrip nach Berlin führte uns ins Neue Museum in Berlin. Dort gibt es dieses Diorama zu bestaunen, bei dem ich gleich an unsere "Bergbauabteilung" denken musste. Leider sind die Lichtverhältnisse und die Spiegelungen nicht so schön.

Samstag, 24. Juni 2017, 13:48

Forenbeitrag von: »Hans Seidel«

Neuer Lager- od. auch Wehrstollen in Hof

Lieber Jörg, ein paar Gedanken zu Deiner schönen Zusammenstellung: 1. Eine "Klause" als Befestigung stelle ich mir hier aus topographischen Gründen nicht vor. Wie sollte man denn hier sinnvoll den Weg verlegt haben, was den Namen "Klause" auch verdient hätte? Zwar ist die Pfarr heute ein Nadelöhr, doch wenn man sich die Bebauung wegdenkt, ist da doch recht viel Platz. Eine Sicherung zur Saale hin erscheint mir nicht sehr wahrscheinlich. Bautechnisch und personell sehr aufwändig. 2. Stellt man si...

Mittwoch, 24. August 2016, 12:45

Forenbeitrag von: »Hans Seidel«

von Reitzenstein

Liebe Freunde, ich suche nähere Angaben zu Rudolph Freiherr von Reitzenstzein (+ 08.05.1883), der "Die Geschichte der Veste Epprechtstein" 1865 verfasst hat. Ferner brauche ich nähere Informationen zu Carl Freiherr von Reitzenstein, der 1858 als Unterlieut. eine Landkarte revidi[e]rt hat. Mehr eigene Infos habe ich leider nicht. 1. Frage: Geburts- und Sterbedaten. 2. Frage: Grad der Verwandtschaft (Brüder/Cousins oder was auch immer) Euer Hans

Dienstag, 19. Juli 2016, 08:39

Forenbeitrag von: »Hans Seidel«

750 Jahre Konradsreuth

Tolle Ausstellung im Rathaus. Solltet Ihr Euch nicht entgehen lassen! https://www.facebook.com/media/set/?set=…=1&l=8a3fd1c948

Freitag, 15. Juli 2016, 13:30

Forenbeitrag von: »Hans Seidel«

1568 Hof im Jahre des Herrn 1568

Lieber Dieter, von 1568 – 1863 soll ein Feuerlöschteich an der Nordseite des Franziskanerklosters existiert haben. Er wurde 1863 beim Bau des Gymnasiums durch Thomas zugeschüttet und die Höhe zum Gymnasiumsplatz wurde ausgeglichen. Dieser Teich soll gleichzeitig als Röhrenteich, also ein Teich, indem die zu Röhren zu verarbeitenden Baumstämme über längere Zeit (Monate) gewässert werden, gedient haben. Die Karte und diesen Text habe ich von Herrn Rainer Krolop, der sich seit ein paar Jahren mit d...

Dienstag, 28. Juni 2016, 23:44

Forenbeitrag von: »Hans Seidel«

Ausgrabungen am Hofer Schloss

Lieber Herr Schörner, im Anhang finden Sie noch ein paar Bilder der Ausgrabung und einen kleinen Zeitungsausschnitt von 1992. Darin wird der Bamberger Archäologe Thomas Tischer genannt. Vielleicht kommen Sie über diesen Namen weiter. Leider hat die Frankenpost wieder einen Zahlendreher in den wenigen Zeilen: Das Schloss ist 1743 abgebrannt. Ihre Ergebnisse würden mich sehr interessieren, Ihr Hans Seidel

Donnerstag, 23. Juni 2016, 07:39

Forenbeitrag von: »Hans Seidel«

2016 07 28 Do Spenden für den Krieg: Das Hofer Nagelbild

Ort: Erika-Fuchs-Haus Bahnhofstraße 12 95126 Schwarzenbach a. d. Saale Beginn: 18:00 Uhr Lichtbildvortrag von Hans Seidel, Nordoberfränkischer Verein für Natur-, Geschichts- und Landeskunde e.V. 2016 restaurierte das Museum Bayerisches Vogtland das Hofer Nagelbild, welches im Ersten Weltkrieg als Instrument zugleich der Propaganda wie der Spendensammlung diente. Nagelbilder waren während des Ersten Weltkriegs beliebte Instrumente, um den Patriotismus der Bevölkerung anzufachen, die Kriegsbegeist...

Montag, 6. Juni 2016, 16:53

Forenbeitrag von: »Hans Seidel«

Feier des 125jährigen Bestehens des Vereins

Zum Knipsen bin ich ja nicht so recht gekommen, aber drei Bilder sind es immerhin geworden:

Freitag, 22. April 2016, 04:55

Forenbeitrag von: »Hans Seidel«

Sonderführungen im Museum Bayerisches Vogtland

Hier eine PDF-Datei mit den Terminen und Themen der Sonderführungen im Museum. Jeweils am letzten Sonntag des Monats um 15.00 Uhr.

Freitag, 22. April 2016, 04:44

Forenbeitrag von: »Hans Seidel«

Hilfe bei Hacker

Vielen Dank, dann übernehme ich das jetzt so. Jetzt - Dank Eurer Hilfe - kann ich es auch entziffern. Die Lücke zwischen a und l von Parseval war so verwirrend. Erscheint mir schlüssig und es ist sogar noch ergiebiger als gedacht. Bei dem Thema Georg Hacker ist im wahrsten Sinne des Wortes "noch Luft nach oben".

Donnerstag, 21. April 2016, 14:17

Forenbeitrag von: »Hans Seidel«

Hilfe bei Hacker

Wenn es "Papa u. Parsevalführer Hackstädter" heißt, so müsste es von Wolfgang Hacker beschriftet worden sein. Er war Georg Hackers einziges Kind. Das würde vielleicht auch den Fehler in der Orthographie bei "Hackstädter" erklären. Georg Hacker hätte den Namen bestimmt nicht falsch geschrieben. Allerdings kommt natürlich auch Georg Hackers Frau für die Beschriftung in Frage. Viele Frauen sprechen ja ihren Kindern gegenüber vom "Papa".

Donnerstag, 21. April 2016, 01:30

Forenbeitrag von: »Hans Seidel«

Hilfe bei Hacker

Klingt leider auch nicht viel besser. Hier in diesem Forum sind ein paar echte Fachleute zum Thema Handschriften. Ihr lautes Schweigen ist ein sicheres Zeichen dafür, dass das hier nicht ganz einfach ist.

Dienstag, 19. April 2016, 18:55

Forenbeitrag von: »Hans Seidel«

Hilfe bei Hacker

Nun ja - was aber sollte dies für einen Sinn ergeben? Hackstetter war weder ein Page, noch Professor - und Gustav hieß er auch nicht...

Samstag, 16. April 2016, 20:05

Forenbeitrag von: »Hans Seidel«

Neue Internetseite

Schaut doch da mal vorbei: http://www.gaestefuehrer-hof.de/